50 Jahre deutsch-französische Freundschaft

Bookmark and Share

1963 unterzeichneten Konrad Adenauer und Charles de Gaulle den Elysée-Vertrag und legten darin fest, „so weit wie möglich zu einer gleichgerichteten Haltung“ zu kommen, was grundlegende kulturelle, wirtschaftliche und politische Entscheidungen betrifft. Noch heute sind Deutschland und Frankreich Nachbarn, die ähnlich denken und handeln, nur ein Wehrmutstropfen macht mich traurig. Während hier in Deutschland die Produktion von Stopfleber verboten ist, werden in Frankreich noch immer – hauptsächlich aus kulturellen Gründen – Enten und Gänse mit einem rund 50 Zentimenter langen Metallrohr zwangsernährt. Ihre krankhafte Fettleber wird als angebliche Delikatesse verkauft.

Auch in Deutschland. Da die Tiere durch das gewaltsame Einführen des Stopfrohres in den Hals häufig verletzt werden, liegt die Todesrate auf Foie-gras-Farmen zwischen zehn und 25-mal höher als die Sterblichkeitsrate auf anderen Enten- und Gänsefarmen.

© PETA

© PETA

Die einzige Möglichkeit das Leiden der Tiere zu beenden ist es, die Produktion und den Verkauf gleichermaßen zu verbieten. Kalifornien geht hierbei mit gutem Beispiel voraus. Bei PETAs Petition für ein Verkaufsverbot von Stopfleber in Deutschland fehlen nur noch wenige Stimmen. Im Zuge der Globalisierung und dem freien Warenverkehr in der Europäischen Union können manche Entscheidungen nicht unabhängig von anderen Ländern getroffen werden, doch je mehr Menschen sich im Restaurant oder im Delikatessengeschäft gegen Stopfleber aussprechen oder unsere Petition unterzeichnen, desto eher wackelt die Argumentation einer kulturell begründeten Stopfleberproduktion. Es bleibt zu hoffen, dass Deutschland und Frankreich in diesem Punkt an einem Strang ziehen und von der Produktion sowie dem Verkauf von Foie gras absehen.

Bookmark and Share