Jagdverbot: Kegelrobben kehren nach Deutschland zurück

Bookmark and Share
© Andreas Trepte, www.photo-natur.de

© Andreas Trepte, www.photo-natur.de

Nach über hundert Jahren ihrer Ausrottung hoffen Wissenschaftler wieder auf Babyrobbennachwuchs bei den Kegelrobben an deutschen Küsten. Die rücksichtslose Fischereiindustrie setzte im 19. und 20. Jahrhundert sogar Kopfgelder auf die Meeresbewohner aus. Durch konsequente Jagdverbote und Schutzgebiete im Wattenmeer und in der Ostsee erholen sich die Bestände bei Kegelrobben und Seehunden heutzutage langsam wieder.

Leider sind die Kegelrobben an den Küsten Kanadas noch immer durch die Jagd nach ihrem Pelz bedroht. Doch die internationalen Importverbote auf Robbenprodukte der USA, EU, Russland – und zuletzt Taiwan – schwindet erfreulicherweise auch die Nachfrage nach Pelzen oder Robbenöl. 2012 fiel die Kegelrobbenjagd in Kanada fast komplett ins Wasser.

Damit in naher Zukunft hoffentlich gar keine Babyrobben auf den Eisschollen erschlagen werden, kannst du unsere Onlinepetition für ein Verbot der Robbenjagd unterstützen!

 

Bookmark and Share