„Humanes Schlachten“ – Ein Widerspruch

3

Bookmark and Share

Was ist „human“?

„Human“ wird im Duden als menschlich, entgegenkommend, gütig, milde, nachsichtig, nicht hart, nicht streng, tolerant, wohlwollend definiert. Kurzum, als eine Art Synonym für „Mitgefühl zeigend“.

Das Wort „human“ wurde jedoch auch auf vielerlei Hinrichtungsmethoden für Mensch und Tier angewandt(!), die grausamer nicht sein könnten. Von der Guillotine bis zum Aufschlitzen der Kehle wird und wurde vieles als „human“ deklariert. Der Begriff human, wie er heute in Gebrauch ist, umschreibt leider häufig keine der Eigenschaften, die dieses Wort eigentlich ausmachen.

Was bedeutet Schlachten?Schlachthof-Scheu-und-Weber-BW-1-c-PETA-D

„Schlachten“ umschreibt die Tötung von Tieren zum ganzen oder teilweise menschlichen Verzehr bzw. zur Fütterung anderer Tiere. Dabei kann per Definition die Tätigkeit der Schlachtung immer nur durch einen Menschen vollzogen werden. Nur der Mensch kann unmenschlich sein.

Kann es so etwas wie „humanes Schlachten“ eigentlich geben?

Human ist es, Mitgefühl und Empathie zu zeigen. Der Mensch schreibt sich diese Eigenschaften auf die Fahne und umso wichtiger und worterfüllender ist es, Tieren gegenüber Mitgefühl zu haben und Empathie zu zeigen, sollte man meinen.

Die Tierausbeutungsindustrie täuscht mit diesem Begriff die Menschen, um ihnen etwas Falsches vorzumachen. Kein Tier würde freiwillig seinem Leben ein Ende setzen, um als abgepacktes Fleisch zu enden, noch würde es sich freiwillig den Qualbedingungen der Tierhalter aussetzen wollen. Kein Tier ist je dazu geboren worden, dem Menschen zu dienen.

So etwas wie „humanes Schlachten“ kann und wird es nie geben, denn die Tötung eines fühlenden Lebewesens kann niemals als humaner Akt bezeichnet werden. Schließlich gibt es ja auch keinen „humanen Mord“.

Bookmark and Share

3 Responses

  1. Reg09

    und was ist mit dem einschläfern von totkranken bzw zu schwer verletzten tieren? ^^
    ist das dann kein tod/mord aus mitgefühl?

  2. mona mark

    Das eine ist vo Schmerz und Leid erlösen, und das andere ist Schlachten … Das sind zwei ganz unterschiedliche Sachen!! 

  3. Nickel

    Nicht das Töten an sich sondern die Voraussicht ein Lebewesen zu züchten, um es auszubeuten und zu töten ist das eigentlich Perverse.