Kekse und das vegane Unternehmertum

53

© PETA

© PETA Deutschland

Heute haben wir eine kulinarische Verlosung für Euch: es gibt Kekse zu gewinnen.

Und zwar von Ayami. Ayami ist ein recht junges Unternehmen, das sich dem Tierschutz und dem Umweltschutz verschrieben hat.

Die leckeren Kekse sind zwar das Produkt, das am Ende verkauft wird, doch es steckt mehr dahinter: Die Herstellung erfolgt mit nur wenigen Zutaten und ohne überflüssige Zusätze. Natürlich ist alles rein pflanzlich und trägt somit zum Tierschutz bei. Zukünftig sollen möglichst viele Zutaten aus regionalem, biologischen und fairem Handel bezogen werden. Und das kleine Unternehmen bezieht darüber hinaus Ökostrom.

Viele junge Unternehmen, die heute gegründet werden, achten auf eine nachhaltige Ausrichtung und das hat auch einen Grund. Es vergeht kein Tag, an dem nicht über den Klimawandel, unfassbare Tierquälerei oder die rücksichtslosen Machenschaften großer Unternehmer berichtet wird.

Daher liegt die Zukunft auch ein stückweit in unserer Hand. Wir können es besser machen als diejenigen, die wir kritisieren. Wir können beim Supermarkt auf bio-vegane Lebensmittel zurückgreifen oder wir können sogar selbst ein Konzept verwirklichen, das unserer Lebensphilosophie entspricht. Erst kürzlich erhielt ich eine Mail von einer Frau, die bald nach Italien zieht und fürchtet, dort nichts Veganes zu bekommen. Jetzt spielt sie mit dem Gedanken, dort selbst einen kleinen veganen Laden zu eröffnen.

In diesem Blog möchte ich jungen Unternehmern Mut machen, sich auch beruflich für Tiere einzusetzen, sei es durch die Eröffnung eines veganen Cafés oder durch ein veganes Modelabel.

Um jetzt eines von fünf Päckchen Kekse zu gewinnen, postet unten, welche Geschäftsidee Ihr ganz toll finden würdet. Der Einsendeschluss ist der 17. Januar 2013. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

 

  • Claudia Banse
    • http://twitter.com/Venjoy Venjoy

      Genau das werden wir bei Venjoy anbieten. LG :)

  • Matra Weiße Wölfin

    Erst mal wie immer Daumen hoch* …

    Ein reines veganes Eiscafé mit Kuchen und Snacks :o) 
    Liebe Grüße 

  • http://twitter.com/CarmellaCologne Carmella Veganella

    Ganz ehrlich? Ich träume von einem Programmkino mit bio-fair-veganer-palmölfreier und am besten noch lokaler “Einrichtung” – das volle Programm mit frischem Popcorn ohne Butter, Kaffeespezialitäten mit Pflanzenmilch, NOW-Limonaden, Panda Lakritz etc. pp…. *.*

  • farkas

    Call A Vegan Pizza

  • Avery Darkwhite

    n veganer Lieferservice wär schon was geiles. möglicherweise gibt es das schon, aber in Kiel hab ich von keinem gehört.

  • http://twitter.com/RotkaepppchenB Rotkaepppchen

    Ein weiteres veganes Schuhlabel, mit einer Auswahl an etwas ungewöhnlicheren Schuhen, weg von Sneakern und Standartmode (auch für Männer!)

  • Mona Altinpinar

    Ich fänd die Idee gut, und spiele auch schon eine Weile mit dem Gedanken, einen veganen Kindergarten zu eröffnen. So würden die Kinder nicht nur damit aufwachsen, was ihre Eltern ihnen zu Hause über Veganismus beibringen, sondern würden auch andere Kinder kennen lernen, wodurch dann eine gewisse Normalität zum Vorschein kommt. Im Gegensatz dazu, wenn ein vegan Lebendes Kind in einen “normalen” Kindergarten kommt und dort schon mitbekommt, dass das nicht “normal” ist, dass in den Kinderbüchern gebratene Gänse usw. abgebildet sind etc. Ich fänds einfach schön, einen kleinen Kindergarten zu haben, wo auch alle Bilderbücher und die Spielsachen auch angepasst sind (zb. im Kaufmannsladen). Vielleicht auch ab und an mit den Kindern zu kochen und das fortführen, was die Eltern dem Kind zu Hause beibringen. Ich glaube das wäre sehr förderlich für die Festigung des Kindes. Ich selbst habe noch keine und weiß nicht wie es ist ein Kind zu erziehen, aber ich stelle mir das sehr schön vor, und würde mich als Mutter auch sehr sicher fühlen, wenn ich mein Kind in Händen von Menschen weiß, die sich damit auskennen und selbst so leben.

    lg
    [email protected]

  • Laura Möller

    Zuerst einmal: Vegane Kekse <3
    Dann “Daumen hoch“ für Mona Altinpinar's Beitrag. Die Idee gefällt mir :) Aufklärung kann nie früh genug begonnen werden und die Kinder müssten sich nicht wie ein Außenseiter fühlen, denn wir wissen ja wie gemein Kinder sein können, wenn sie etwas nicht kennen. Ich wurde in der Grundschule auch komisch angeguckt, wenn ich Avocado oder Erdnussbutter auf meinem Pausenbrot hatte^^ Damals kannten das die meisten halt noch nicht…
    Grundsätzlich bin ich für jegliche Geschäftsideen, mit veganem Hintergedanken, also immer her mit Imbissen, Cafès, Restaurants, Klamottenläden, Supermärkten, Kinos.
    Persönlich träume ich allerdings auch ein bisschen davon (wie sehr viele wahrscheinlich) ein süßes Café mit Gartenterasse und Keksen, Cupcakes, Kuchen, Torten,(…) verschiedenen Kaffeealternativen, herzhaften Snacks und und und zu eröffnen. Optimalerweise wird das natürlich auf meinem Gnadenhof umgeben von vielen glücklichen Tieren sein. 

  • fieliep

    einen veganen Supermarkt in jeder Stadt mit veganer Bäckerei und Café und allem drum und dran was das Herz begehrt :-)

  • ajuli

    Ich fände es toll, wenn es ein Label für tierfreundliche Kleidung gäbe. Ich finde es für Laien beim Shopping schwer zu erkennen, was nun geht und was nicht. Immer muss man alles umdrehen und genau studieren. Also ein Schutzlabel für jedermann / -frau, das fände ich toll!

  • Sommersprosse66

    Fände flächendeckend Imbisse für veganes “Fast Food” super

  • Ilona Brophy-Lehmann

    Produkte ohne Palmöl.

  • Nancy Rippinger

    endlich mal ein rein veganen laden in luxemburg, egal was, hauptsache vegan :) 

  • http://profile.yahoo.com/PQFLMO253OZ6FMTPZDXKTTHSZE S.

    Ich fände vegane TK-Pizza toll – vor allem wenn man sie auch hier auf dem Land in den “normalen” Supermärkten/Discountern kaufen könnte. Ich liebe es selber zu kochen, aber manchmal nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag wäre eine schnelle Pizza ein Traum. :-D

  • http://athmango.blogspot.com/ Laura

    Mein großer Traum wäre es, mein eigenes veganes Café zu eröffnen! Supercool – nur so, wie ich es möchte, und dann ganz viele tolle Kuchen und Torten backen und vegane Snacks verkaufen :)

    Als reale Alternative dafür: Eine vegane Mensa für Münsteraner Student*innen!!
    LG Laura ([email protected])

  • http://twitter.com/Selina2606 Selina S.

    Ein verganer Donutladen mmmmhh :-)

  • http://twitter.com/Selina2606 Selina S.

    Bei mir erscheint kein Name oO

    Ein verganer Donutladen mmmmhh :-)sel_ sels 26 @web. de

  • http://twitter.com/HuberThommy Thommy Huber

    Ein veganes Restaurant, das auch “Normalos” was bietet – so, wie unsere rein vegane Gemüsesuppe, die wir immer an den ersten Tagen nach dem Heilfasten einnehmen.

    Rezept gefällig? Die Zutaten sind auch im Winter zu besorgen.1/2 Sellerie-Kopf4 Karotten1 Kohlrabi-Kopf2-3 Kartoffeln2 Porree (Lauch)

    Alles kleinschnibbeln
    Lauch mit ein BISSCHEN Öl anschwitzen
    Rest dazu geben
    Mit Wasser bedeckenZum Kochen bringen und 20-30 Min. köcheln lassenPürierenWürzen: Salz, Pfeffer, Chili, Muskat

  • Maus Flaus

    ein veganes altersheim wär doch klasse

    • Claudia Banse

       oh mein gott, an das thema hatte ich noch gar nicht gedacht. hoffentlich wird das umgesetzt ehe ich in dem alter bin

  • adamantha

    Eine vegane “Fair-Chocolaterie”, es ist nämlich möglich, Schokolade ohne Milch herzustellen und auch mit Kakao aus fairem Handel, in dem keine Kindersklaven ausgebeutet werden, sondern die Arbeiter einen fairen Lohn erhalten und unter ordentlichen Bedingungen arbeiten.  Ich kenne vegane Schoki und die ist superlecker :-)

  • Palmina

    Vegane, Fairtrade, Recycle Bikini-/Surfmode! 

  • Lia Klein

    da ich vom Dorf komme, gibt es bei mir leider keine veganen Supermärke (dafür ein vegetarisch/veganes Restaurant, dass ausschließlich bio-Zutaten verwendet =) )
    aber eine vegane Eisdiele oder Bäckerei wär super

  • hahnepimpel

    naja vor einsendeschluss ist ja zusätzlich ein guter werbegag losgelassen worden … gratulation 
    http://www.antiveganforum.com/forum/viewtopic.php?f=4&t=7030
    bg 

  • hahnepimpel

    naja kurz vor einsendeschluss ist der keksfabrikatin ja ein guter zusätzlicher werbegag eingefallen   http://www.antiveganforum.com/forum/viewtopic.php?f=4&t=7030    gratulation 

  • Pingback: Gewinne eins von fünf Päckchen bio-vegane Kekse | Glitzerfrosch()

  • http://twitter.com/bcpcooking benniko
  • Daniela Schiebeck

    Ich träume von einem tollen veganen Restaurant in unserer Stadt. Liebe Grüße, Daniela

  • Marina Buch

    Ein veganes Kindergarten… Ich will dass mein Zwerg auch Veganer wird!

  • Svenja Hoepfner

    Ein veganes Café, wie es das in FFM gibt, in jeder größeren Stadt… Mit leckeren Backwaren, tollem Mittagessen und veganen Getränken… Vielleicht würden dann mehr Menschen auf den Geschmack kommen.

    Svenja ([email protected])

  • Marissa Conrady

    Ich unterstütze grundsätzlich alles, was sich mit gesunder und “ungepanschert” Ernährung befasst, vor allem auf dem laktosefreien Sektor. Und natürlich alles, was gegen Tierquälerei ist.

  • Elke

    Ich fände eine vegane Eisdiele super und auch eine vegane Bäckerei wäre klasse.

  • Lars

    Ein total veganer Lieferservice

  • Nicole Stajic
  • Hirsch Nadja

    ein veganer Klamottenshop

  • Mandy Hartmann

    Ich fänd 

  • mrprom

    Mir fehlt wirklich ein veganer Fast-Food-Lieferservice…

  • mrprom

    Ein veganer Lieferservice für den akuten Hunger am Abend wäre fein…

  • FuChuu

    vegane hotels / wellnesshotels
    ich finde diese idee sehr reizvoll. dort würde man nicht nur eine vegane küche vorfinden sondern das ganze drumherum wäre vegan.
    ich weiß nicht ob es sowas schon gibt…gehört habe ich davon noch nicht…

  • Michaela Woelk

    Ich wünsche mir mehr vegane Lederprodukte, vor allem mehr Auswahl bei Schuhen. Auf diesem Gebiet gibt es großen Nachholebedarf!

  • Claudia

    Ich würde es gut finden, wenn man eine Art “vegane Bildungsinitiative” gründet, und in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen Projektwochen zum Thema “Vegane Ernährung” unterstützt, Vorträge hält, Mitmachaktionen, etc. und vielleicht Coaches an Cateringunternehmen für Schulen schickt, vegane Probierwochen initiiert und generell die Mitarbeiter für vegane Gerichte, die ja auch häufig wirtschaftlich rentabel sind, zu schulen.

  • clarissima

     Ich fände ein Firma (order vielleicht eher eine öffentliche Einrichtung?) toll, die Klimagase/Wasser/Tier/…-Bilanzen für Produkte errechnet, damit man beim einkaufen und konsumieren nach den wirklich wichtigen Dingen vergleichen kann!

  • teatime_x3

    Veganer Künstlerladen.. Mit Veganen Pinseln, Farben etc… :O Da findet man immer so wenig und wenn man selbstgerne malt und so ist es echt schwer und Anstrengend. ( v.A. die Informationen immer zu finden. )… >_>

  • iKrUeMeL

    Die Krux mit dem Palmfett: Es gibt ja schon viele Öko-Labels, die ganz leckere Kekse herstellen, mich wurmt aber immer wieder das billige Palmfett/Palmöl, das zum Backen verwendet wird. Palmfett ist, wie wir alle wissen nicht umweltfreundlich, da es den Regenwald zerstört. Was ist denn eigentlich aus der guten alten Sonnenblumenmagarine geworden? Ist die für die Produktion zu teuer?

  • http://mamamulle.wordpress.com/ Margareta Walter

    Mehr vegane Restaurants und vegane Kindergärten.

  • Jessie Dubart

    Ich fände es toll , wenn es Produktpartys geben würde . So hätte jeder die Möglichkeit Neuheiten zu testen und an Ort und Stelle zu erwerben :)

  • Marc Brunmeier

    ich liebe Gebäck! Ganz besonder Kekse! Und diese,habe ich noch nie zuvor probiert )) Ich will unbedingt sie haben!

  • http://twitter.com/_Charlotte_89 Charlotte Nicolaus
  • http://www.frozen-testet.com/ Yvonne

    Vegane Geschäfte bzw. Vegane Abteilungen in verschiedenen Märkten, die aber auch in Dörfern zu finden sind denn hier bei uns habe ich wahnsinnige Schwierigkeiten, an Vegane Lebensmittel ran zu kommen. 

  • Cindy Schauberger

    ist das toll !! dass es so viele leute gibt, die auch für vegane restaurants, eiscafé usw sind :3
    in meinem bauerndörfchen wird man gleich als wahnsinnge abgestempelt, schon allein wenn man keine milch trinkt oder eier ist^^ ich fände es halt super, wen man durch eine vegane kette, direkt so manche profitgierige unternehmen boykottieren könnte, z.b. mcdonalds :) also so ein veganes rastaurat, wo alles so richtig lecker schmeckt, es auch an der auswahl nicht fehlt & man auch die sonst so überzeugten fleischesser umstimmen kann :)

  • Kuehlholz

    Mehr vegane Restaurants, Cafés, Bars, Läden schaden nie! :-)  Gibt es aber alles schon.
    Eine neue Idee wäre ein veganer Laden bzw. Onlineshop für Gebrauchsgegenstände. Es gibt Lebensmittel, Kleidung, Schuhe, Waschmittel&Co, aber was ist mit:
    Kleiderbügeln (manche haben ja diese Wollfilz-Polster), veganem Kleber, veganen Wandmalfarben und sonstigen Baustoffen, veganer Tinte und Stiften, Schuh-Einlegesohlen,… – das sind alles so Sachen, wo man normalerweise “davon ausgeht”, dass sie vegan sind, aber es oft nicht wirklich weiß, jedenfalls geht es mir so. Ich mache PAs fast nur bei Sachen die ich oft und immer wieder kaufe, sprich Lebensmittel. Da wäre so ein Versand der einem diese Recherche für andere Bereiche abnimmt doch toll.

  • Fabian Kohnke

    Eine vegane Cafeteria in den Schulen!!!!