Erfolg: Taiwan verbietet den Handel mit Robbenprodukten

1

Bookmark and Share

Das Legislativ-Yuan in Taiwan hat als erste asiatische Regierung den Handel von Meeressäugerprodukten, also auch Robbenprodukten, verboten. Damit gerät die kanadische Regierung von Premier Harper weiter unter Druck, das kommerzielle Robbenmassaker in Kanada endlich zu verbieten und nicht mehr zu subventionieren. Die taiwanesische Tierrechtsorganisation EAST und HSI/Kanada hatten durch ihre Kampagne das Gesetz erfolgreich angestoßen.

“Zwischen 2003 und 2009 hat Taiwan 430,000 Kilogramm Robbenöl importiert [...] Durch den Handel mit Robbenprodukten waren die Kosumenten in Taiwan unbeabsichtigt mit in die Tötung von tausenden unschuldigen Robben in Kanada beteiligt“, erklärte der Gesetzgeber Lin der Legislativ-Yuan in Taiwan.

Aktuell wird im kanadischen Senat sogar ein Verbot des Robbenmassakers diskutiert. Bitte den kanadischen Premierminister und die Vorsitzenden der Regierungsparteien auf, den Gesetzesentwurf im Senat zu unterstützen!

Bookmark and Share

Ein Kommentar