© PETA Deutschland e.V.
Artikel teilen!
Artikel twittern!
Google+
Pinterest
StumbleUpon
+

Während der PETA-Recherchen sehen unsere Ermittler und Ermittlerinnen immer wieder Tiere, die schrecklich leiden. Glücklicherweise können wir einige von ihnen umgehend retten. In anderen Fällen muss erst Druck auf die Behörden ausgeübt werden, bis die Tiere beschlagnahmt werden.

In unserem Blog möchten wir euch eine kleine Auswahl der von PETA geretteten Tiere vorstellen. Die gleichzeitig traurigen wie schönen Geschichten ihrer Befreiung lassen das Herz aufgehen und rühren manchmal zu Tränen.

Schwaene-oelverschmiert-gerettet-02-c-PETA-D-200Zu einem Einsatz der etwas außergewöhnlichen Art wurde PETA-Ermittler Stefan Bröckling nach Neuss gerufen. Vier erschöpfte Schwäne standen kurz vor dem Ertrinken, da ihr Gefieder mit Öl verschmiert war. Im Neusser Hafenbecken hatte es eine Sojaöl-Verschmutzung gegeben. In einem spektakulären Einsatz rettete er die vier verölten Schwäne aus dem Hafenbecken und brachte sie in einer Vogelauffangstation unter, wo ihre Gefieder mit einer aufwendigen Methode gereinigt wurden.

Viele weitere Tiere, die wir 2012 retten konnten, findet Ihr auf unserer Webseite: PETA.de/GeretteteTiere

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Weitere Beiträge

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.