Sind vegane Produkte teurer?

30

Das kommt ganz darauf an, was ihr kauft. Die vegane Ernährung kann genauso teuer wie eine Ernährung mit tierischen Produkten sein, aber auch günstiger. Worauf also muss man achten?

– Back to basics – Kauft pflanzliche Grundnahrungsmittel ein

– Kauft Produkte, die im Angebot und lange haltbar sind

– Plant Euer Essen im Voraus

– Achtet auf wenig Verpackung und eine geringe Verarbeitungsstufe

– Wählt regionale und saisonale Produkte

– Vermeidet es, Lebensmittel wegzuwerfen

– Baut selbst Gemüse und Kräuter an

– Kocht eigene vegane Gerichte oder entwerft neue pflanzliche Brotaufstriche

Als kleinen Anreiz dafür bietet das neue Buch von Heike Kügler-Anger “Vegane Brotaufstriche” genau die richtigen Inhalte. Ob Gemüseaufstrich oder Aufstriche auf Linsenbasis, hier könnt ihr experimentieren und gleichzeitig Geld sparen.

Brotbrettchen von LütteWelt.com c-PETA

Brotbrettchen von LütteWelt.com c-PETA

Und passend dazu verlosen wir fünf schicke PETA-Brotbrettchen, die uns von Lütte Welt zur Verfügung gestellt und individuell gefertigt wurden. Da macht das Frühstück am Morgen und die Brotzeit am Abend doppelt Spaß!

Schreibt einfach unten bei den Kommentaren, welche Spartipps Ihr habt.

Einsendeschluss ist der 14 .Dezember 2012. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

  • PrinzessinValium

    chutneys kochen….:]
    damit bringt man jeden gemüseüberschuss aus dem garten los! ^^

  • Palmina

    Vegane Fertigprodukte können richtig ins Geld gehen. Selber machen macht Spaß! Mandelmilch oder Soghurt hat man leicht selbst gemacht und sind dann sehr günstig.

  • ve-gan

    gemüseabfall einfrieren. wenn genügend “abfall” vorhanden, läßt sich daraus ein fantastisch frischer gemüsefond kochen (den man dann auch wieder einfrieren kann – z.b. in eiswürfelboxen)

  • Lalapaja

    Bei “Biodeals.de” bekommt man immer wieder Gutscheine für vegane Shops, hier kann man gut auf Vorrat einkaufen, so dass man versandkostenfrei die Produkte nach Hause bekommt. Als VEBU-Mitglied erhalte ich bei “alles-vegetarisch.de” außerdem bei jeder Bestellung 5% Rabatt, bei einem Großeinkauf ist das schonmal was. Pro Einkauf sammelt man außerdem Treuepunkte, ich hatte so schon nach wenigen Bestellungen einen 20 Euro-Gutschein. Viele Produkte lassen sich außerdem selber machen, wie Sojanäse, Reismilch, Hefeschmelz als Käseersatz etc.

  • http://profile.yahoo.com/ENJCXUFKA4I3XOCR5IQRZRP2PA X

    - Am späten Nachmittag (während des Zusammenräumens) auf den Wochenmarkt gehen – oft gibt es signifikanten Rabatt.
    – Sich an den Küchen anderer Länder orientieren, aber es nicht mit Authentizität übertreiben – bereichert den Speiseplan, ohne durch Importe exotischer Zutaten die Umwelt und den Geldbeutel zu belasten.
    – Oma/ältere Mitbürger zu alten Rezepten befragen – oft ein Schatz an einfachen, preiswerten und vegetarischen Rezepten, denn zu Nachkriegszeiten/Anfang des 20Jhd. gab es hauptsächlich Lokales, Fleisch war Mangelware. Butter/Rübenzucker lässt sich dabei natürlich ersetzen.

  • Claudia Banse

    Nicht hungrig einkaufen gehen und einen Einkaufszettel machen :)

  • http://profile.yahoo.com/D3DGF7KGFLIWIGB3DVHGB7WOWA Karin

    ich mach mir zb meinen seitan selbst! kosten für ca 7 filets, nicht mal 2,-. (biomarkt kosten 3, relativ kleine, um die 5,-) anschliessend leg ich sie in ausgekochte gläser ein und so halten sie monate! genauso meine aufstriche und laibchen mach ich aus dinkelwaffeln, linsen oder bohnen! ergibig und günstiger wie in jedem supermarkt.

  • http://twitter.com/jelendaevae Natalija Cobanov

    Ich koche gerne mit Kokosmilch, da eine große Dose aber nie leer wird, und kleine Dosen kaufen weniger ökologisch ist, friere ich den Rest ein, und zwar  in Eiswürfelform! So lässt sich die Kokosmilch super dosieren (insbesondere für Ein-Person-Haushalte)!

  • Jessica Schreib

    Zweckentfremden und mehr Portionen für später kochen.
    Z.B. wenn ich Spagetti Bolognese (mit Linsen/Sojahack sucht es euch aus) mache, mach ich soviel davon das es 2 Tage reicht. Wenn ich Seitan Hack mache, dann genug das ich davon Bolognese, Chilli, Shepards Pie und viele andere Sachen machen kann. 1 Mal Seitan gemacht: 100 Möglichkeiten. 1 Mal gekocht, 2-3 mal gegessen. :)

  • Marcus Fröhner

    Mit dem veganen Zauberstab (Pürierstab) kann man aus fast allem jedemenge leckere Suppen und Pestos bereiten, auch aus allen Resten. Diese kann man dann auch einfrieren. Mein Tipp: Zucchini-Möhren-Suppe :) … und gerade in dieser Jahreszeit eine einfache Nudelsuppe mit Suppengrün für 79 Cent und ein paar Nudeln für 60 Cent … reicht man auch gute 2 Tage.

  • pfoetchen

    im winter die heizung in der küche so weit runterdrehen, dass man auch in den schränken das gemüse wirklich lange lagern kann und dann halt bei angeboten entsprechend einkaufen. :) spart ausserdem heizkosten und wenn man kocht wird einem irgendwann von alleine warm ;)

  • pfoetchen

    im winter die heizung in der küche runterdrehen. wenn es kühl ist, kann man das gemüse auch sehr viel länger in den schränken (=mehr platz als nur im kühlschrank) aufbewahren und es spart heizkosten

  • Christina Richter-Meyer

    Seit ich vegan lebe, kaufe ich zwar teurere Lebensmittel, die Haushaltskassezeigt allerdings, dass ich insgesamt weniger Geld für Lebensmittel ausgebe. Das liegt insbesondere daran, dass ich nicht mehr so viel wegwerfe, weil die meisten Produkte länger haltbar sind. Außerdem kaufe ich nicht mehr so viele unnötige Fertigprodukte wie Süßigkeiten. Wenn der süße Hunger kommt, backe ich ein paar Kekse oder mach mir die Best Riegel nach Attila Hildmann.

    Ich spare mit Rabattangeboten und saisonalem Gemüse aus der Ökokiste. In meinem Bioladen bekomme ich 5%, wenn ich statt einer Packung gepopptes Amaranth einen Karton mit 6 Stück abnehme. Fragt bei Eurem Biohändler nach, ob es Rabatte gibt!

  • Malchus Kern

    Gemüse und Dinge wie Linsen gibt es oft günstig in Orientalischen Läden.

  • Alexander Meuris

    Seitan Aufschnitt und Aufstriche selber machen, da die gekauften doch immer ziemlich teuer sind.

  • Ilona Brophy-Lehmann

    Viel selber machen, Nussmus, Sojamilch etc. Bei Angeboten zuschlagen :-))

  • http://profile.yahoo.com/4WPD5T77QC6ZEX2LKUHKTV24AI Laura

    eigene kräuter aus dem garten und auch früchte und gemüse verwenden!

  • Meint-Hilmar Broers

    Containern gehen und so gegen die Verschwendung angehen :)

  • franziska haaf

    Ganz wichtig der Einkaufszettel! ;) und statt ein komplettes “paket” obst zu kaufen wirklich nur einzeln das was man konsumiert, auf dem bauernhof oder auf dem markt kaufen, dort kann man handeln.

  • http://twitter.com/Casie_01 Carsten Salveter

    Wir  machen oft Eis selbst im Vitamix. Einfach verschiedens Obst kleinschneiden, einfrieren und ab in den Vitamix. Das ist günstiger und gesünder, als industrielles Eis.

  • http://twitter.com/Casie_01 Carsten Salveter

    Ich koche nie nach Anleitung, sondern immer intuitiv. Ich schau in den Kühlschrank und überlege spontan was zusammenpaßt. Da belibt von den Vorräten selten was über.

  • juliamaa

    Ich koche immer Gerichte die man super variieren kann, zB Gemüsespagethi mit Saucen, außerdem gibt es einen kleinen Teil Reformkost auch in Supermärkten oder bei DM (die Alnatura Gemüsebolognes!!!! Yummmy) desweiteren mach ich mir so Sachen wie Mandelmus selbst und nutze die Abendstunden an Markttagen für Schnäppchen. Meiner Meinung nach gleicht es sich gut aus, wenn man bedenkt dass Milch teurer wird :D und man kein Fisch und Fleisch kauft sondern ebend viel Gemüse, das meistens eh nicht alle wird und man dann noch was für die nachfolgenden Tage hat.
    Um nicht immer gleich zu essen, gibt es zu Haufe günstige Rezepte Im Internet ( zB Kürbissuppe) bei denen man die ganze Familie satt bekommt.

  • http://twitter.com/DieKleineFrau Lisa Seidel

    ich kauf meinen tofu immer beim asiaten da ist der viel billiger und da gibts auch lecker mock duck zu bezahlbaren preisen. ich mag lieber gemüse und selbstgekochtes statt diesem ganzen fertigfleischersatzzeugs, damit spar ich mir viel geld da ja die fertiggerichte viel zu teuer für ne arme studentin sind :D süsses back ich mir und überrasch auch supergerne meinen freund mit liebevoll verzierten kleinigkeiten…

  • Manuela S.

    Gemüse und Obst selbst anpflanzen, das spart jede Menge Geld und macht noch Spaß. Vor allem weiß ich da was ich habe , was man von den Sachen im Handel nicht weiß.

  • Manuela S.

    Am besten Obst und Gemüse selbst anbauen, da weiß man was man hat und es macht noch Spaß dabei. Außerdem spart man damit auch eine Menge Geld

  • Sandra Berscheminski

    Ich koche immer viel Soße und benutze diese für Lasagne, Cannelloni, Pasta usw., kann man prima einfireren! :)

  • http://twitter.com/hollandpauli Sonja Oehme

    Wenn man die Möglichkeit hat selber machen und außerdem macht es Spaß und meine Kinder lernen viel dabei.

  • http://mamamulle.wordpress.com/ Margareta Walter

    Mein Spartipp: Zum Blumen bewässern gesammeltes Regenwasser aus der Wassertonne im Garten benutzen.

  • Anne Jüngling

    Obst und Gemüse der Saison und möglichst regional kaufen. Aus unserem Garten am Haus ernten wir Kirschen, Äpfel, Aronia und Haselnüsse sowie Kräuter. Selbst backen und kochen spart außerdem und vor allem kann man sicher sein, was die Inhaltsstoffe anbelangt.

  • Josy

    Saisonale Früchte und Wildkräuter im Wald, Feld und Wegesrand sammeln…. :)
    Für Marmelade, Säfte, frische Gerichte oder einfach so zum naschen, enthält auch natürliches B12.