Fit mit Karl: Tag 28 – Das Ende

Anfang des Monats starteten wir gemeinsam mit Karl Ess die Serie “Fit mit Karl” – Videos mit einem Home Workout sowie einmal die Woche Tipps zu Fitness und Ernährung. Nun sind wir am Ende angekommen und Karl kommt noch einmal zu Wort:

Heute sind wir am Ende der ersten Trainingsserie angelangt! Ich hoffe, Ihr seid nach wie vor so motiviert wie am ersten Tag und könnt kaum auf das heutige Workout warten. Auch am letzten Tag der Trainings-Serie brauchst Du nichts außer Deinem Handtuch, denn heute geht das Workout nicht nach Zeit, sondern nach Anzahl der Wiederholungen. Ich hab Euch ein schönes Workout für den ganzen Körper mitgebracht, welches aus insgesamt 5 Übungen besteht. Beim ersten Durchgang ist die Muskulatur noch frisch – also machen wir von jeder Übung 30 Wiederholungen, danach 20 Wiederholungen und in der letzten Runde sind es noch 10 Wiederholungen. Zwischen den einzelnen Übungen gibt es keine Verschnaufpause, da wir anstatt Pause zu machen mit der Wiederholungszahl nach unten gehen. Dies sorgt dafür, dass unser Puls oben bleibt und somit während des Trainings mehr Glykogen verbrannt wird und der „Nachbrenneffekt“ intensiviert wird. Dieser Effekt nach dem Training lebt davon, dass wir während dem Workout ohne Pause und mit einem hohen Puls unsere Glykogenspeicher leeren. Im Anschluss an das harte Training muss der Körper sich erholen und wird dann von den Fettreserven ziehen, da die Kohlenhydrate unseres Körpers bereits aufgebraucht worden sind. Genau aus diesem Grund ist es auch sinnvoll, nach dem Training mit dem Essen etwa 1-3 Stunden zu warten und stattdessen viel Wasser trinken. Wenn wir jetzt essen würden, würde unser Körper die zugeführte Energie nutzen, um sich zu regenerieren anstatt das eingelagerte Körperfett zu verbrennen.

Welche Übungen machen wir heute und weshalb wurden genau diese Übungen ausgesucht?

Wir fangen mit Liegestütz für den Oberkörper an. Genauer gesagt trainieren wir mit dieser Übung unsere Brust, den Trizeps und die Schultermuskulatur. Im Anschluss trainieren wir direkt die Antagonisten Rücken und hintere Schulter (als Schutz für die Wirbelsäule) mit horizontalen Klimmzügen. Im Anschluss arbeiten wir unseren Weg weiter nach unten und trainieren mit „Möllemanns“ unseren unteren Rücken, was vor allem denen von uns zu Gute kommt, die den gesamten Tag im Büro verbringen müssen.

Danach werden die Beine mit Kniebeugen trainiert, was unser Blut jetzt in den Unterkörper befördert und dafür sorgt, dass wir richtig ins Schwitzen kommen und unsere Lunge und unser Herz-Kreislaufsystem auf Hochtouren arbeiten müssen.

Wir sehen also wieder, dass dieses Training nicht nur dazu dient, Fett zu verbrennen, sondern auch dabei hilft, unsere Muskulatur zu straffen und zu stärken und unseren Grundumsatz zu erhöhen.

Zum Schluss runden wir diese Trainingseinheit mit Crunches für die Bauchmuskulatur ab. Gerade bei dieser Übung ist es wichtig, das Video ganz anzuschauen um auch sicher zu stellen, dass die Übungsausführung korrekt ist.

Wie geht es jetzt weiter?

Aufgrund des sehr positiven Feedbacks für diese Trainings-Serie und den veganen Ernährungs-Tipps habe ich mich entschlossen, die Serie weiter zu führen, in dem ich jeden Tag ein neues Muskel straffendes und Fett verbrennendes Workout für euch vorbereite, in dem wir alle Muskelgruppen trainieren und uns auch, was unsere Ausdauer angeht fit halten können. Ich freue mich weiterhin auf Eure zahlreiche Teilnahme und hoffe nicht nur, dass alle von Euch dran bleiben dran, sondern auch, dass ihr Euren Freunden von diesem Programm erzählt und wir weiter wachsen.

Lest hier alle Artikel zum 30 Tage Home Workout von Karl Ess.

Alle Videos für das 30 Tage Home Workout findet Ihr hier. Anmerkung: Das Programm ist auf 30 Tage ausgelegt – es gibt dafür 28 Videos. Zwei Tage Pause können zwischendurch eingelegt werden.