Kokosstangen © PETA
Artikel teilen!
Artikel twittern!
Google+
Pinterest
StumbleUpon
+
Haselnusskrapfen © PETA

Haselnusskrapfen © PETA

Ein alphabetisch angeordnetes Plätzchen-Backbuch mit veganen Backideen. Das Erscheinen von so einem Buch war nur eine Frage der Zeit, aber natürlich sind auch Veganer zu vorweihnachtlicher Stunde wieder in Backlaune. Theoretisch kann man jedes nur erdenkliche, altbekannte Weihnachtsrezept einfach „veganisieren“. Vegane Margarine oder Öl statt Butter, Pflanzendrink statt Kuhmilch oder Sojamehl und Wasser anstelle von Eiern. Doch Roland Rauter zeigt auch Vegan-Anfängern, wie es geht und wie ihr Oma und Opa glücklich machen könnt. Das kleine Buch ist ein nettes Mitbringsel für die Einladung zum Adventskaffeekränzchen oder könnt ihr euren Lieben die selbst gebacken Plätzchen schenken.

Wer zwar schon lange fleischlos lebt, aber erst seit kurzem vegan, findet kostenlose Hilfestellung beim Kochen und Backen unter PETA.de/Rezepte, unter PETA.de/Milchersatzprodukte oder unter PETA.de/Eifreierezepte. Ihr kennt bestimmt auch schon PETAs ultimatives veganes Backpapier, mit dem ihr fluffige Kuchen, gestockte Quiches sowie feste Plätzchen ohne Eier und ohne Probleme zaubern könnt.

Verlosung „Von Christstollen bis Zimtstern – Vegane Weihnachtsbäckerei“

Kokosstangen © PETA

Kokosstangen © PETA

Jetzt könnt auch ihr das Buch „Von Christstollen bis Zimtstern – Vegane Weihnachtsbäckerei“ vom Schirner Verlag gewinnen. Da das Alphabet eigentlich bei A beginnt, wäre es toll, wenn ihr unten bei den Kommentaren ein Plätzchenrezept postet, das mit A beginnt, zum Beispiel Amaranth-Flocken oder Anis-Plätzchen.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss ist der 3. Dezember 2012. Viel Glück!

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Weitere Beiträge

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.