Zur Erinnerung: Fleisch ist NICHT umweltfreundlich!

2

Bookmark and Share

…und wird es auch nie sein, höchstens die Wissenschaft oder Industrie bringt endlich In Vitro Fleisch auf den Markt. Aber das wäre Thema für einen anderen Eintrag…

Jetzt möchte ich lieber darauf hinweisen, dass kurz vor Beginn der Klimakonferenz 2012 in Doha wieder einmal Studien bestätigen, dass tierische Produkte mehr zu den Treibhausgasemissionen beitragen als der Verkehr. Eigentlich nichts Neues, dennoch erwähnens- und wissenswert!

In „Klimawandel auf dem Teller“ wird aufgeführt, dass 70% der direkten Treibhausgasemissionen unserer Ernährung auf tierische Produkte zurückzuführen ist und dass eine Verhaltensänderung der deutschen Essgewohnheiten ein Volumen einsparen könnte, das mit der Schadstoffmenge ganz Österreichs vergleichbar wäre!

Auch eine neue EU-Studie belegt, dass nichts im Kampf gegen den Klimawandel so viel bringt, wie der Umstieg auf eine pflanzliche Ernährung. Doch leider werden hierin auch Hemmnisse benannt: Wissenslücken über die negativen Auswirkungen tierischer Produkte auf die eigene Gesundheit und die Umwelt, kulturelle Normen oder Gewohnheiten.

Doch mal ehrlich: Informationen und Hilfestellungen wie z.B. das Vegan-Probeabo gibt es genügend, kulturelle Normen können nicht als Rechtfertigung für Tierqual oder die Zerstörung unserer Welt herhalten, ebenso wenig wie Gewohnheiten…

Deshalb: Keine lahmen Ausreden mehr: GO VEG!

Bookmark and Share