© PETA

© PETA

Die Hälterung lebender Fische bei Kaufland hat nun bald ein glückliches Ende!

Nach einem zweiten Treffen von PETA mit Kaufland im September 2012, gab der Großkonzern mit über 600 Filialen bundesweit nun bekannt, dass er innerhalb der nächsten fünf Jahre die Lebendhälterung von Fischen einstellen wird. Bereits im Laufe von 2013 wird dies in drei von insgesamt neun Filialen umgesetzt und in spätestens fünf Jahren sollen alle Becken verschwunden sein!

Je früher, desto besser, denn Fischen tut weh! Außerdem, wer braucht schon Fische, wo es doch Gemüse gibt? Seht hier unser lustiges neues Video!

Danke, Kaufland!

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Weitere Beiträge

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.