© Alexandra Schubert / Schirner Verlag

Der Wahnsinn! Das neue Buch von Roland Rauter „Einfach vegan – Die süße Küche“ bietet spannende Gerichte in drei Schwierigkeitsgraden und wundervolle Foodfotografie von Alexandra Schubert.

Mehrere Kategorien führen den Betrachter durch die Welt der süßen veganen Verführung: Kleingebäck, Kuchen und Torten, süße Hauptspeisen, Nachspeisen, Puddings, Cremes und Eis lassen Liebhaber von Mono- und Disacchariden auf ihre Kosten kommen.

Es fällt mir schwer ein einziges Rezept auszuwählen. Entschieden habe ich mich für den Kokoskuss mit der Schwierigkeitsstufe 1.

© Alexandra Schubert / Schirner Verlag

© Alexandra Schubert / Schirner Verlag

Ihr braucht: 250 g Kokosraspel, 200 g klein gehackte Reismilchschokolade, 130 g vegane Schlagsahne oder Hafer Cuisine, 50 g Kokosbutter, 4 EL Ahornsirup oder Agavensicksaft, die abgeriebene Schale einer halben Orange und eine Prise Salz. Zusätzlich noch Kokosraspeln zum Wälzen.

So geht’s: Schlagcreme, Kokosbutter und Orangenschale in einem Topf erwärmen.Darin die Schokolade schmelzen lassen. Kokosraspel und Ahornsirup unterrühren und eventuell mit Salz abrunden. Auch wenn es ungewöhnlich erscheint, Salz bringt den Geschmack noch besser zur Geltung. Die Masse erkalten lassen und anschließend zu kleinen Kugeln formen. Die Kugeln in Kokosraspeln wälzen und genießen.

Ihr könnt jetzt außerdem zwei dieser Bücher des Schirner Verlages gewinnen. Postet ganz einfach unten aus welchen drei Zutaten Ihr gerne mal eine Süßspeise machen würdet und warum.

Der Einsendeschluss ist der 19. November 2012. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Kommentare:

Dieser Beitrag wurde geschrieben von: Weitere Beiträge

PETA Team

VeganBlog.de ist das Blog zum Thema Tierrechte und veganem Lifestyle von und mit den Mitarbeitern von PETA Deutschland e.V. und weiteren Koautoren.