Happy end: Delfine Misha und Tom bald wieder zurück im Meer!

1

Ende gut alles gut! Es klingt wie das glückliche Ende eines Märchens, das damit begann, dass zwei Delfine, Misha und Tom,

Foto: Wikipedia

in der Türkei in einem Swimming-Pool in Hisaronu eingesperrt wurden, damit Touristen für $50 mit ihnen schwimmen konnten. Dies wiederum löste weltweite Proteste von Tierschützern aus. Darunter natürlich auch PETA, mit Aktionsaufrufen, Briefen an den Bürgermeister und Unterstützung der lokalen Tierschützer.

Schließlich mischte sich die “Sun” ein und holte die Delfine 2010 raus. In einer Naturreserve am Mittelmeer mussten Tom und Misha zunächst  wieder lernen wie man Fische fängt, denn in sechs Jahren Gefangenschaft hatten sie es verlernt zu jagen und wären im Meer, auf sich alleine gestellt, verhungert. Der Walexperte Jeff Foster und sein Team hatten bereits Orca Keiko (Free Willy) auf die Freiheit vorbereitet. Jetzt stellten Tierärzte fest, dass die Delfine an Gewicht zugelegt haben, ihr Muskeltonus hat sich verbessert, sie jagen und sind körperlich fit wie schon seit Jahren nicht mehr. Später im Frühling werden sie ganz frei sein.

Von einem solchen Auswilderungsprogramm können die Delfine in deutschen Delfinarien nur träumen. Bitte hilf uns, alle Delfinarien zu schließen, indem du keine Eintrittskarte in den Zoo kaufst und dich bei jeder Gelegenheit gegen Delfinarien aussprichst!

 

  • Hartmut1000

    und was ist mit Orca-Baby Morgan und einem geplanten Delphinarium in der Ukraine.
    Sollte nicht auch da noch mal ein Aufruf gestartet werden.